Linsen dal mit rote Beete Mousse

Aktualisiert: Juni 10



Wenn's draußen kalt und frostig ist, gibt es doch nichts Schöneres als etwas zu essen, was von Innen heraus wärmt. Daher liebe ich es, wenn ich im Winter Ski fahren bin, Mittags auf der Alm etwas Warmes zu essen, das stärkt. Dann kann es danach gleich wieder zurück auf die Piste gehen. Leider gibt es meistens eher schwere Gerichte auf der Alm, sodass man sich danach eher ins Bett legen könnte, anstatt direkt wieder durchzustarten. Um da ein bisschen Abwechslung reinzubringen, war ich nun zum dritten Mal als Gastköchin in einem Robinson Club. Passend dazu zog es mich dieses Mal aber nicht in die Wärme, sondern in die Schweiz.🇨🇭 Und um direkt mal etwas am Angebot auf dem Berg zu ändern, gab es für die Gäste auf der Alm mein Linsen Dal mit Rote Beete Mousse.

Und wer jetzt direkt sagt: "Ohhh, nein Linsen vertrage ich gar nicht", es lohnt sich da nicht so schnell aufzugeben, denn Linsen sind ein echter Alleskönner: Durch den hohen Anteil von Ballaststoffen und komplexen Kohlenhydraten bleibt man lange satt und der Blutzuckerspiegel bleibt längere Zeit stabil, was dazu führt, das man dem Heißhungergefühl aus dem Weg geht. On top, sind Linsen eine super pflanzliche Eiweißquelle, damit man danach direkt wieder durchstarten kann. Also das perfekte Essen für die Piste aber auch für Zuhause. Ohne Mittagstief, ich versprechs' :-)




ZUTATEN FÜR 4 PERSONEN


Dal:


200 g rote Linsen

100 g Tomaten

1 Zwiebeln

1/2 Knoblauchzehe

Stück Ingwer (daumenbreit)

Gelbe Curry Paste

1 EL Muskat 2-3 Löffel Tandori Paste

Paprika Pulver

Kurkuma Pulver

1/4 Bund Koriander

1/4 Bund Minze

3 EL Soja Sauce

2-3 Löffel Hefeflocken

1 El Ahornsirup

Gemüsebrühe


Rote Bete Mousse: Sonnenblumenkerne Rote Beete (gekocht) Saft aus einer 1/2 Limette

Etwas Minze (Je nach Geschmack)

Olivenöl




so geht's:


Linsen Dal:

1. Zwiebeln, Ingwer, Knoblauch kleinschneiden und in einem Topf mit Öl anbraten.

2. Die gelbe Currypaste und die Tandori Paste hinzugeben und anrösten.

3. Danach auch die Gewürze in Pulverform dazugeben und gemeinsam anrösten. (Achtung, das nicht alles anbrennt)

4. Die Linsen dazu geben, etwas anbraten und mit Gemüsebrühe aufschütten. Die Linsen sollten mit Brühe bzw. Wasser bedeckt sein.

5. Das ganze aufkochen lassen und die Tomaten hinzufügen

6. Das Ganze so lange bei mittlerer Temperatur köcheln lassen, bis die Linsen bissfest sind.

6. Soya Sauce, Ahornsirup und Hefeflocken hinzufügen, mit Salz würden und abschmecken.


Rote Beete Mousse:

1. In einen Mixer 50/50 Sonnenblumenkerne und gekochte Rote Beete geben. (Es kommt ganz darauf an, wie viel Mousse du machen möchtest)

2. Saft einer halben Limette, Olivenöl und Minze, Salz und Pfeffer hinzugeben.

3. Falls nötig etwas Wasser dazugeben.

4. Alles mixen und abschmecken.


das war's auch schon. <3

happy day, lea.




407 Ansichten

©2019 by Lea-Martine Lotz

Datenschutz