Wie oft hören wir wirklich auf unseren Körper, wenn es um das Thema Ernährung geht? 

...

Eine Ernährung, die mir gut tut

Sätze wie: „Das Essen liegt mir gerade ziemlich schwer im Magen“ oder „Ich glaube ich habe etwas falsches gegessen“ kennt wohl jeder von uns. Meistens folgt diese Reaktion nach dem Essen und ist ein Zeichen des Körpers, dass Ihm das, was wir gerade zu uns genommen haben, nicht gutgetan hat. Oftmals schenken wir diesem Gefühl nicht viel Beachtung und nehmen es bei der nächsten Mahlzeit wieder zu uns. Doch wieso sind wir oft so unachtsam mit dem was wir essen?


Essen ist mehr als ein Akt des Hungerstillens. Essen bedeutet Genuss, Lebensfreude und Gemeinschaft. Vor allem gibt die tägliche Nahrung, die wir zu uns nehmen unserem Körper die Kraft und die Energie, die er braucht, um sich täglich neuen Chancen und Herausforderungen zu widmen. Sollten wir nicht gerade deswegen unserem Speiseplan etwas mehr Aufmerksamkeit schenken?

 

Ich selbst durfte die Kraft einer ausgewogenen rein pflanzlichen Ernährung nach jahrelanger Probleme mit Nahrungsmittelunverträglichkeiten sowie -Intoleranzen spüren und möchte daher mit meinem Konzept „mindful food“ auf eine Ernährung fokussieren, die unseren Körper positiv beeinflusst und stärkt, sodass wir vital, kraftvoll und glücklich jeden Tag aufs Neue starten können. Ich möchte Menschen dazu einladen, mal etwas Neues auszuprobieren und mit mir die unendliche Weite der veganen Ernährung zu entdecken. Mit leckeren und frischen Rezepten, die man auch Zuhause einfach nachkochen kann, um so etwas Abwechslung in die Küche zu bringen. Denn eins ist sicher, sich vegan zu ernähren, hat schon lange nichts mehr mit Verzicht zu tun. Eher im Gegenteil, es kann einen Gewinn für das eigene Körpergefühl und das Wohlbefinden darstellen, ohne auf die geliebte Pasta verzichten zu müssen!

Ernährung

Mindset

Bei "mindful food" geht es jedoch nicht nur um die Ernährung. "mindful food" ist die Kombination aus Achtsamkeit und einer ausgewogenen pflanzlichen Ernährung. Nachdem ich selbst jahrelang mit gesundheitlichen Problemen zutun hatte, bemerkte ich, dass wir uns oftmals nur auf einen Faktor konzentrieren: Entweder eine gesunde Ernährung oder die persönliche Weiterentwicklung. Jedoch mit den Hintergrundwissen, dass unser Darm eine direkte Verbindung mit unserem Gehirn hat und somit Einfluss auf unsere Emotionen, Gefühle und Gedanken hat, wusste ich das nur eine Kombination mein persönlicher Schlüssel zum Erfolg sein konnte.  Nach dieser Erkenntis durfte ich selbst die Power von einer achtsamen Ernährung spüren. Daher möchte ich mit mindful food meine eigene Erfolgsgeschichte teilen und somit immer mehr Menschen inspirieren auf ihren Körper zu hören. 

Der Weg zur Gesundheit führt durch die Küche und nicht durch die Apotheke.

Sebastian Kneipp

" You are always one decision away from a totally different life "

Der Grund wieso ich das alles hier mache ist, das ich gerne die Person sein möchte, die ich mir in vielen Situationen in meinem Leben gewünscht hätte. In Situationen bei denen ich mich hilflos gefühlt habe und nicht wusste, wie ich es hinbekommen sollte, mich endlich wieder gesund und fit zu fühlen. Ich bin aufgewachsen mit vielen Allergien, die leider über die Jahre immer schlimmer wurden. Mit 16 Jahren erreichte es seinen Höhepunkt, ich wusste nicht mehr was ich machen sollte, denn nach jedem Restaurantbesuch folgte ein Kreislaufzusammenbruch, Luftnot, Magen-Darm Beschwerden bis hin zu völligen Erschöpfungszuständen. Ich versuchte herauszufinden an was es liegen könnte, dass ich mich nach jedem Essen so schlecht fühlte und ein Dauerzustand von Schwindel und Übelkeit in mir herrschte. Doch meine Symptome waren unspezifisch, was es schwierig machte, den Grund in bestimmten Lebensmitteln zu finden. Nach einer langen Suche, mit verschiedenen Ärzten wusste ich irgendwann, dass ich nicht nur eine Milch- und Glutenunverträglichkeit hatte, sondern auch eine starke Histaminintolleranz. Das ist bei weitem nichts lebensgefährliches, doch es schränkt deinen Alltag immens ein. Im ersten Moment, war ich zunächst unglaublich froh, endlich einen Grund für mein eher schlechtes Wohlbefinden gefunden zu haben aber schnell kam die Ernüchterung, als mir lediglich geraten wurde, die Lebensmittel, die ich nicht vertrage wegzulassen. Die Message war: "Leb damit". Das versuchte ich auch und machte die meistens geratenen "Weg-Lass-Diäten" was bei mir jedoch keinen großen Erfolg erzielte, da dadurch mein Ernährungsplan auf das Minimalste eingeschränkt war. Ich fing an meinen Darm aufzubauen und erzielte damit auch bereits kleine Erfolge doch der Durchbruch kam erst später.

 

 Für mich war es ein Prozess, bis ich verstanden habe, dass ich meine Gesundheit nicht an Ärzte abgeben kann. Ich verstand, dass nur ich meinen Zustand verändern könnte und fing an mich mit mir und meiner Ernährung zu befassen. Ich wagte ein Selbstexperiment und stellte meine Ernährung auf eine vollwertig pflanzliche (vegan) Ernährung um. Ich muss zugeben, ich war doch sehr kritisch musste aber schnell erkennen, wie heilsam diese für mich ist. Um meinen Körper noch mehr zu unterstützen, fing ich an jeden Morgen mit einer Meditation anzufangen und mich mit mir selbst zu beschäftigen. Mit limitierenden Glaubenssätzen, mit Ängsten und vor allem mit meinem Unterbewusstsein. Der Erfolg lies nicht lange auf dich warten. Nach 3 Monaten war ich Beschwerdenfrei. Ich konnte es kaum fassen, meine Symptome der Histaminintoleranz minderten sich auf ein Minimum, genau das Gleiche geschah mit meiner Glutenunverträglichkeit und mit einer Vielzahl meiner Allergien. Kurz danach, waren meine Histaminwerte im Normalbereich, die Symptome verschwunden und mein Körpergefühl auf einem Höhepunkt. Jetzt, ein paar Jahre später habe ich mit nichts dergleichen noch zu kämpfen, ganz im Gegenteil ich fühle mich so gut und gesund wie noch nie. Ich bin nicht nur körperlich freier, sondern auch von meinem Mindset in der Fülle und nicht im Mangel. Mit meiner Story, möchte ich dich inspirieren, wieder Verantwortung für dein Leben und deine Gesundheit zu übernehmen und dich nicht mit einem "mir geht es okay" zufrieden zugeben. Es liegt in deiner Hand.  

Für mich war es ein Prozess, bis ich verstanden habe,

dass ich meine Gesundheit nicht an Ärzte abgeben kann.

my mindful food.

Persönliche Beratung & Begleitung zur Ernährungsumstellung

Du möchtest gerne mal in die pflanzliche Küche rein schnuppern, weißt aber nicht wie? Möchtest du gerne neue Rezepte kennenlernen und erfahren auf wie ganz einfach Step by Step deine Ernährung in eine gesunde Richtung lenken kannst? Dann berate und begleite ich dich gerne auf deinem Weg. Mit einem ganzheitlichen Ansatz, bei dem wir uns nicht nur mit der Ernährung, sondern auch mit einem positiven, stärkenden Mindset widmen, bekommst du eine auf dich zugeschnittene Beratung, sowie Tipps und Rezepte, die dir deinen Weg zum maximalen Körpergefühl vereinfachen. Ich freue mich, von dir zu hören.

mindful food

workshop

Du magst mehr über das ganze Thema Ernährungsumstellung + Achtsamkeit erfahren? Ihr seid eine ganze Gruppe oder eine Firma und habt Lust auf einen Workshop? 

lass uns zusammen kochen

Im Schnitt haben wie 7 Rezepte, die wir immer wieder kochen. Du möchtest mal etwas Neues ausprobieren und neue Rezepte lernen die du im Alltag kochen kannst?  Dann lass uns zusammen kochen, egal ob virtuell über Zoom oder in live. 

mindful food.

x

Robinson Jandia Playa 

SHARING MY PASSION FOR HEALTHY FOOD.

Umso mehr freue ich als erste vegane Gastköchin bei Robinson zu sein und den Gästen durch Kochaktionen und Workshops einen Einblick in die pflanzliche Küche geben zu können.

August, 2019 

mindful food.

x

Robinson Sarigerme Park

September, 2019 

mindful food.

x

Robinson Arosa

Dezember / Januar

2019

let's talk about food:

Schreib mir

©2019 by Lea-Martine Lotz

Datenschutz